Hey, was geht? August 2020

Vor einiger Zeit habe ich mich dazu entschlossen, eine Kreativbox anzubieten. Sie sollte bastelbegeisterten Menschen die Möglichkeit bieten, sich auszuprobieren und gegebenenfalls – basteltechnisch gesehen – die eigene Komfortzone zu verlassen. Außerdem wollte ich ihnen auf meinem Blog eine Plattform geben, auf der sie ihre Projekte, sei es Karte, Box, Verpackung, Layout,…etc… zeigen können (aber natürlich nicht müssen).

Herausgekommen ist die „Hey, was geht?“ – Kreativbox.  Sie gilt jeweils für 1 Quartal.

Die Box ist gefüllt mit immer quartalsweise unterschiedlichen Basismaterialien (wie z.B. Farbkarton, DSP, Umschläge, Bänder, aber auch Accessoires oder mal ein Stift…) von Stampin`Up!, die für die Projekte genutzt, aber natürlich auch mit eigenen Sachen ergänzt oder ersetzt werden können. In der Box befinden sich zudem kleine, zugeklebte Tütchen, beschriftet mit Monatsnamen. Die einzige Bedingung, die an diese Box geknüpft ist, ist dass der Inhalt des jeweiligen Monats-Tütchens in irgendeiner Form in das entsprechende monatliche Projekt einfließen sollte.

Eben ganz nach dem Motto:  „Hey, was geht?“

Das war der Inhalt des Monats-Tütchens August:

IMG_7793

Hier kommen nun die Beiträge in der Reihenfolge ihres Eingangs:

Von Sabine Sagon:

IMG_7792

 

Von Sabine Will:

XWTU6255

 

Tanja Koomen:

STNC2793

IYTL0197

 

Von Barbara K.:

image_45ce0be7-47b6-4299-bd5f-cd8d02614bdb.img_2274

 

Und ich habe natürlich auch mitgemacht:

Petra Wittig:

IMG_E7770

 

Ich finde, auch dieses Mal sind wieder richtig schöne Inspirationen dabei heraus gekommen.

BlogHop Team Lüftchen August 2020

PHOTO-2020-01-30-22-07-16

Hallo und Moin.

Willkommen beim Blog Hop von Team Lüftchen. Organisiert wird das Ganze von Anja Luft. Wie immer vielen Dank dafür. Du kommst wahrscheinlich gerade von Anja S., oder bist direkt hier gestartet. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß. Die Link-Liste findest du wie immer am Ende des Beitrags.

Das Thema für den Blog Hop im August ist LIEBLINGSFARBE.

Nun ist das mit den Lieblingsfarben ja so eine Sache. Der eine mag es  gerne möglichst monochrom mit nur einer Farbe, für den anderen kann es in gewissen Farbkombinationen  nicht bunt genug sein. Bei mir gibt es nicht nur eine Lieblingsfarbe, sondern eine ganze Menge.

Ich persönlich mag am liebsten die Naturtöne, da sind die Neutralfarben natürlich ganz vorne mit dabei. Aber auch warme Herbsttöne, wie Kürbisgelb, Terrakotta, Olivgrün und auch Curry-Gelb mag ich sehr.

Da ich mich nicht entscheiden konnte, gibt es hier zwei Karten zu sehen, die in ihrer Gestaltung ziemlich unterschiedlich sind und ein bisschen zeigen sollen, wie verschieden Lieblingsfarben eingesetzt werden können.

Die erste Karte:

IMG_E7769

Hier habe ich ausschließlich mit den Farben Wildleder, Savanne und Vanille Pur gearbeitet. Die Grundkarte ist in Wildleder, mit einer ersten Mattung in Savanne (auch wenn es wegen der Lichtverhältnisse auf dem Foto eher nach Saharasand aussieht). Die zweite Mattung in Vanille Pur habe ich gerissen und mit Fingerschwämmchen und Stempelfarbe in Wildleder geinkt. Perfekt zu dieser Farbkombination passt das Stempelset „Very Versailles“, eines meiner absoluten Favoriten aus dem Jahreskatalog. (Ich habe mich an einer früheren Stelle hier auf dem Blog schon einmal über das  fantastische Stempelset ausgelassen…hach, ich liebe diesen Vintage-Stil…) Der schöne Spruch stammt aus dem Stempelset „In the Pines“ aus dem aktuellen Mini-Katalog. Dazu noch ein paar vergoldete Schmucksteine und Eck-Akzente, sowie etwas Leinenfaden (alles aus dem Jahreskatalog) und fertig ist eine wunderschöne Karte in Neutralfarben für viele Gelegenheiten.

Die zweite Karte:

IMG_E7768

Hier habe ich zusätzlich zu einigen Neutralfarben auch warme Naturtöne eingesetzt. Die Grundkarte ist in Merlotrot, die erste Mattung in Espresso gehalten. Für die zweite Mattung habe ich ein Stück Flüsterweiß bis ungefähr zur Hälfte mit einem Schwämmchen in Merlotrot, Kürbisgelb und Curry-Gelb eingefärbt. Darauf habe ich in Granit mit dem Stempelset „Mountain Air“ (aus dem Jahreskatalog) die Berge gestempelt. Die Baumreihe vorne ist in Espresso auf Espresso-Farbkarton gestempelt und ausgestanzt. Noch einen einzelnen Baum an die Seite, ein paar Vögel in den Himmel (aus dem Stempelset „Setz die Segel“ aus dem Jahreskatalog) und einen netten Spruch angebracht (aus dem Stempelset „Positive Thoughts“, auch aus dem JK), und fertig ist die zweite schöne Karte.

Jetzt wünsche ich euch noch weiter viel Spaß mit den Kreationen der anderen Teilnehmer.

Blogliste:

 

Anja Luft – Lüftchen 

Iris Philipps – Der Perlen und Papierhimmel

Anja Sanders – Fix gestempelt

Petra Wittig – Cum Gaudium  (hier bist du gerade)

Paper Pumpkin

Aktuell gibt es wieder ein neues Paper Pumpkin. Ich liebe diese Boxen. Sie sind  von Anfänger bis passionertem Bastler geeignet. Das Thema dieser Box ist „Sonne Pur“. Die Farben sind fröhlich und sommerlich und es macht Spaß, damit kreativ zu werden.

Enthalten sind neben Grundkarten und passenden Umschlägen auch Stempel, Stanzteile, Aufkleber, Mini-Dimensionals, Klebepunkte, selbstklebende Pailetten, ein Stampin Spot in schwarz, sowie eine Anleitung zum Fertigen der Karten.

Ich persönlich bastele gerne ohne Anleitungen, ich suche mir lieber Anregungen im Netz und unserer Teamgruppe. Dieses Mal habe ich mich von Susanne Netz und Anja Luft inspirieren lassen.

Hier sind die aus der Paper Pumpkin Box entstandenen Werke.

Es hat mir Riesen-Spaß gemacht, mit dem Material zu basteln. Vielleicht ist diese Paper Pumpkin Box ja auch etwas für dich.

Hey, was geht? Juli 2020

Vor einiger Zeit habe ich mich dazu entschlossen, eine Kreativbox anzubieten. Sie sollte bastelbegeisterten Menschen die Möglichkeit bieten, sich auszuprobieren und gegebenenfalls – basteltechnisch gesehen – die eigene Komfortzone zu verlassen. Außerdem wollte ich ihnen auf meinem Blog eine Plattform geben, auf der sie ihre Projekte, sei es Karte, Box, Verpackung, Layout,…etc… zeigen können (aber natürlich nicht müssen).

Herausgekommen ist die „Hey, was geht?“ – Kreativbox.  Sie gilt jeweils für 1 Quartal.

Die Box ist gefüllt mit immer quartalsweise unterschiedlichen Basismaterialien (wie z.B. Farbkarton, DSP, Umschläge, Bänder, aber auch Accessoires oder mal ein Stift…) von Stampin`Up!, die für die Projekte genutzt, aber natürlich auch mit eigenen Sachen ergänzt oder ersetzt werden können. In der Box befinden sich zudem kleine, zugeklebte Tütchen, beschriftet mit Monatsnamen. Die einzige Bedingung, die an diese Box geknüpft ist, ist dass der Inhalt des jeweiligen Monats-Tütchens in irgendeiner Form in das entsprechende monatliche Projekt einfließen sollte.

Eben ganz nach dem Motto:  „Hey, was geht?“

Das war der Inhalt des Monats-Tütchens Juli:

image8

Ein Stück Metallic-Folie in Messing. Dazu gehörte Farbkarton aus den Basismaterialien.

Und diese Ideen sind dabei herausgekommen (in der Reihenfolge ihrer Einsendungen):

Von Sabine Sagon:  

hey, was geht

 

Von Sabine Will:

 

Von Tanja Koomen:

 

Von Barbara K.:

hey was geht 7

 

 

Und das ist mein Beitrag:

 

Es sind wieder tolle Projekte dabei herausgekommen. Ich bin schon wieder ganz gespannt auf nächsten Monat, was so alles geht.

 

Hey, was geht?

Vor einiger Zeit habe ich mich dazu entschlossen, eine Kreativbox anzubieten. Sie sollte bastelbegeisterten Menschen die Möglichkeit bieten, sich auszuprobieren und gegebenenfalls – basteltechnisch gesehen – die eigene Komfortzone zu verlassen. Außerdem wollte ich ihnen auf meinem Blog eine Plattform geben, auf der sie ihre Projekte, sei es Karte, Box, Verpackung, Layout,…etc… zeigen können (aber natürlich nicht müssen).

Herausgekommen ist die „Hey, was geht?“ – Kreativbox.  Sie gilt jeweils für 1 Quartal.

Die Box ist gefüllt mit immer quartalsweise unterschiedlichen Basismaterialien (wie z.B. Farbkarton, DSP, Umschläge, Bänder, aber auch Accessoires oder mal ein Stift…) von Stampin`Up!, die für die Projekte genutzt, aber natürlich auch mit eigenen Sachen ergänzt oder ersetzt werden können. In der Box befinden sich zudem kleine, zugeklebte Tütchen, beschriftet mit Monatsnamen. Die einzige Bedingung, die an diese Box geknüpft ist, ist dass der Inhalt des jeweiligen Monats-Tütchens in irgendeiner Form in das entsprechende monatliche Projekt einfließen sollte.

Eben ganz nach dem Motto:  „Hey, was geht?“

Das war der Inhalt des Monats-Tütchens Juni:

hey was geht

 

Ein Stück Pergamentpapier, ein Goldreif, Basic Strass-Schmuck in Champagner und ein Stück Geschenkband in einer der fünf  InColor-Farben.

Und diese Projekte sind daraus entstanden. Ich zeige sie in der Reihenfolge, wie sie bei mir eingegangen sind:

Von Barbara K. :

hey was geht1

 

Von Sabine Will:

hey was geht 2

 

Von Sabine Sagon:

hey was geht 3

 

Und ich habe auch mitgemacht:

IMG_9460

 

Ich finde,es sind richtig, richtig tolle Ideen dabei herausgekommen.

Falls ihr jetzt Fragen, oder Interesse habt, bei Hey, was geht?“ einzusteigen, meldet euch gerne unter info@cum-gaudium.de bei mir.

 

 

Virtuelles Teamtreffen.

Bei unserem letzten großen Online-Teamtreffen sind diese beiden wunderschönen Karten entstanden.

 

Die erste Karte in Flüsterweiß in mit einer Mattung in Blütenrosa und Granit versehen. Zusätzlich kam noch das quadratische Pergament-Zierdeckchen zum Einsatz. Das Designerpapier aus der „Pfingstrosenpoesie“ wurde mit Blends in Blütenrosa und Grüner Apfel (jeweils hell und dunkel), sowie Granit (hell) coloriert. Als kleine Eyecatcher noch ein paar facettierte Glitzersteine „Echte Eleganz“ darauf und einen netten Spruch (in diesem Fall aus dem Stempelset Magnoliengruß) dazu, und fertig ist eine wunderschöne Karte.

Die zweite Karte wurde aus Farbkarton in Wassermelone gefertigt. Die Mattung des Designerpapiers ist in Granit, das Designerpapier von der „Pfingtrosenpoesie“.  Die Blüte ist aus den Stanzformen „Pfingstrose“ ausgestanzt und wurde mit den Wassertankpinseln und der Stempelfarbe Wassermelone coloriert. Dazu wieder ein paar facettierte Glitzerstein „Echte Eleganz“ und ein schöner Spruch (auch hier aus dem Stempelset „Magnoliengruß),und fertig war auch diese tolle Karte. Das Zusammensetzen der Blüte sah schwieriger aus als es war, man muss es halt einfach mal gemacht haben;-).

Alle benötigten Produkte für diese zwei tollen Karten findet ihr im aktuellen Jahreskatalog.

VirtuellesTeamtreffen

Bei einem unserer letzten großen (aktuell nur Online-) Teamtreffen ist diese wunderschöne Karte entstanden.

IMG_9451

 

Die Grundkarte ist in Aventurin, in Kombination mit Flüsterweiß,  gehalten. Das Designerpapier ist ebenso wie die Stempel aus der Produktreihe „Ewiges Grün“  aus dem aktuellen Jahreskatalog. Ist diese Reihe nicht der Hammer…? Ich liebe sie : ). Gestempelt wurde in den Farben Lindgrün, Farngrün, Gartengrün und Pfauengrün.

Einfach schön

Hier möchte ich euch ein paar Karten zeigen , die nach einer Idee von Anja Luft https://lueftchen-stempelstudio-bergedorf.blogspot.com/entstanden sind.

 

Ganz schlicht gehalten in den neuen InColor-Farben Abendblau und Magentarot in Kombination mit Flüsterweiß und einem passenden Band. Sehr einfach – aber einfach schön.

Die nächsten Karten sind ebenfalls nach einer Idee von Anja entstanden:

 

Hier wurden die neuen InColor-Farben mit passenden Farben aus dem wunderbaren Farbenpool von Stampin`Up! kombiniert. Die Stanze stammt aus dem Set „Vögel und Mehr“ aus dem aktuellen Jahreskatalog.

Auch hier wieder ganz einfach – aber eben einfach schön. Schaut mal bei Anja vorbei, sie macht tolle Sachen.

Virtueller Workshop

Da in diesen etwas ungewöhnlichen Zeiten das persönliche Treffen leider entfallen muss, habe ich mich entschlossen, virtuelle Workshops anzubieten. Das erfordert etwas mehr Überlegung (wie gestalte ich und was bastele ich mit meinen Teilnehmern, ohne das Wissen, welche Stempelsets jeweils bei den einzelnen vorhanden sind.)

Colorieren (- Marker, Aquarellstifte oder Blends hat ja jeder in irgendeiner Form -) erschien mir da als eine sehr gute Lösung. Und einen Spruchstempel findet auch jeder bei sich.

Also habe ich die Materialbriefe mit dem benötigten Papier vorbereitet und sie meinen Gästen rechtzeitig zum Termin zukommen lassen. Und dann wurde gemeinsam – alleine –  gebastelt.

Das waren die Karten, die ich vorbereitet hatte:

Beide Karten sind mit dem Designerpapier aus dem Produktmedley „Botanische Prints“ gestaltet.

Bei der ersten Karte wurden einzelne Elemente des DSP`s von mir mit Blends in“Osterglocke“, „Blutorange“ und „Olivgrün“ coloriert, die ausgestanzten Blätter sind aus den dem Medley zugehörigen Stanzformen. Der Spruch stammt aus dem Stempelset „Botanische Prints“

Bei der zweiten Karte wurde die Spotlight-Technik angewandt. Aus dem DSP wurde ein Kreis ausgestanzt und mit Blends in „Mangogelb“, „Calypso“, „Olivgrün“ und „Schiefergrau“ coloriert. Danach wurde er auf einen olivgrünen Kreis geklebt und passgenau (mit Dimensionals) wieder auf das Designerpapier aufgesetzt.

Meinen Gästen hat es gut gefallen, der nächste Termin ist schon vorgemerkt (für Interessenten: Ihr findet die Termine auf der Homepage unter Termine Workshop…bitte nur vorher Bescheid geben, damit ihr die Materialbriefe auch bekommt).