Hey, was geht? September 2020

Vor einiger Zeit habe ich mich dazu entschlossen, eine Kreativbox anzubieten. Sie sollte bastelbegeisterten Menschen die Möglichkeit bieten, sich auszuprobieren und gegebenenfalls – basteltechnisch gesehen – die eigene Komfortzone zu verlassen. Außerdem wollte ich ihnen auf meinem Blog eine Plattform geben, auf der sie ihre Projekte, sei es Karte, Box, Verpackung, Layout,…etc… zeigen können (aber natürlich nicht müssen).

Herausgekommen ist die „Hey, was geht?“ – Kreativbox.  Sie gilt jeweils für 1 Quartal.

Die Box ist gefüllt mit immer quartalsweise unterschiedlichen Basismaterialien (wie z.B. Farbkarton, DSP, Umschläge, Bänder, aber auch Accessoires oder mal ein Stift…) von Stampin`Up!, die für die Projekte genutzt, aber natürlich auch mit eigenen Sachen ergänzt oder ersetzt werden können. In der Box befinden sich zudem kleine, zugeklebte Tütchen, beschriftet mit Monatsnamen. Die einzige Bedingung, die an diese Box geknüpft ist, ist dass der Inhalt des jeweiligen Monats-Tütchens in irgendeiner Form in das entsprechende monatliche Projekt einfließen sollte.

Eben ganz nach dem Motto:  „Hey, was geht?“

Das war der Inhalt des Monats-Tütchens September:

2 Stück Designerpapier „Welt der Abenteuer“

Und das sind die tollen Beiträge in der Reihenfolge ihres Eingangs bei mir:

 

Von Sabine Sagon:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Von Sabine Will:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Von Susana:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Und ich habe auch wieder mitgemacht:

Petra Wittig:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Ich finde, es sind wieder unglaublich schöne Ideen dabei herausgekommen und freue mich jetzt schon auf die nächsten Beiträge.

Solltest du jetzt Lust bekommen haben selbst mal mitzumachen, melde dich gerne bei mir.

Hey, was geht? August 2020

Vor einiger Zeit habe ich mich dazu entschlossen, eine Kreativbox anzubieten. Sie sollte bastelbegeisterten Menschen die Möglichkeit bieten, sich auszuprobieren und gegebenenfalls – basteltechnisch gesehen – die eigene Komfortzone zu verlassen. Außerdem wollte ich ihnen auf meinem Blog eine Plattform geben, auf der sie ihre Projekte, sei es Karte, Box, Verpackung, Layout,…etc… zeigen können (aber natürlich nicht müssen).

Herausgekommen ist die „Hey, was geht?“ – Kreativbox.  Sie gilt jeweils für 1 Quartal.

Die Box ist gefüllt mit immer quartalsweise unterschiedlichen Basismaterialien (wie z.B. Farbkarton, DSP, Umschläge, Bänder, aber auch Accessoires oder mal ein Stift…) von Stampin`Up!, die für die Projekte genutzt, aber natürlich auch mit eigenen Sachen ergänzt oder ersetzt werden können. In der Box befinden sich zudem kleine, zugeklebte Tütchen, beschriftet mit Monatsnamen. Die einzige Bedingung, die an diese Box geknüpft ist, ist dass der Inhalt des jeweiligen Monats-Tütchens in irgendeiner Form in das entsprechende monatliche Projekt einfließen sollte.

Eben ganz nach dem Motto:  „Hey, was geht?“

Das war der Inhalt des Monats-Tütchens August:

IMG_7793

Hier kommen nun die Beiträge in der Reihenfolge ihres Eingangs:

Von Sabine Sagon:

IMG_7792

 

Von Sabine Will:

XWTU6255

 

Tanja Koomen:

STNC2793

IYTL0197

 

Von Barbara K.:

image_45ce0be7-47b6-4299-bd5f-cd8d02614bdb.img_2274

 

Und ich habe natürlich auch mitgemacht:

Petra Wittig:

IMG_E7770

 

Ich finde, auch dieses Mal sind wieder richtig schöne Inspirationen dabei heraus gekommen.

Hey, was geht? Juli 2020

Vor einiger Zeit habe ich mich dazu entschlossen, eine Kreativbox anzubieten. Sie sollte bastelbegeisterten Menschen die Möglichkeit bieten, sich auszuprobieren und gegebenenfalls – basteltechnisch gesehen – die eigene Komfortzone zu verlassen. Außerdem wollte ich ihnen auf meinem Blog eine Plattform geben, auf der sie ihre Projekte, sei es Karte, Box, Verpackung, Layout,…etc… zeigen können (aber natürlich nicht müssen).

Herausgekommen ist die „Hey, was geht?“ – Kreativbox.  Sie gilt jeweils für 1 Quartal.

Die Box ist gefüllt mit immer quartalsweise unterschiedlichen Basismaterialien (wie z.B. Farbkarton, DSP, Umschläge, Bänder, aber auch Accessoires oder mal ein Stift…) von Stampin`Up!, die für die Projekte genutzt, aber natürlich auch mit eigenen Sachen ergänzt oder ersetzt werden können. In der Box befinden sich zudem kleine, zugeklebte Tütchen, beschriftet mit Monatsnamen. Die einzige Bedingung, die an diese Box geknüpft ist, ist dass der Inhalt des jeweiligen Monats-Tütchens in irgendeiner Form in das entsprechende monatliche Projekt einfließen sollte.

Eben ganz nach dem Motto:  „Hey, was geht?“

Das war der Inhalt des Monats-Tütchens Juli:

image8

Ein Stück Metallic-Folie in Messing. Dazu gehörte Farbkarton aus den Basismaterialien.

Und diese Ideen sind dabei herausgekommen (in der Reihenfolge ihrer Einsendungen):

Von Sabine Sagon:  

hey, was geht

 

Von Sabine Will:

 

Von Tanja Koomen:

 

Von Barbara K.:

hey was geht 7

 

 

Und das ist mein Beitrag:

 

Es sind wieder tolle Projekte dabei herausgekommen. Ich bin schon wieder ganz gespannt auf nächsten Monat, was so alles geht.

 

Hey, was geht?

Vor einiger Zeit habe ich mich dazu entschlossen, eine Kreativbox anzubieten. Sie sollte bastelbegeisterten Menschen die Möglichkeit bieten, sich auszuprobieren und gegebenenfalls – basteltechnisch gesehen – die eigene Komfortzone zu verlassen. Außerdem wollte ich ihnen auf meinem Blog eine Plattform geben, auf der sie ihre Projekte, sei es Karte, Box, Verpackung, Layout,…etc… zeigen können (aber natürlich nicht müssen).

Herausgekommen ist die „Hey, was geht?“ – Kreativbox.  Sie gilt jeweils für 1 Quartal.

Die Box ist gefüllt mit immer quartalsweise unterschiedlichen Basismaterialien (wie z.B. Farbkarton, DSP, Umschläge, Bänder, aber auch Accessoires oder mal ein Stift…) von Stampin`Up!, die für die Projekte genutzt, aber natürlich auch mit eigenen Sachen ergänzt oder ersetzt werden können. In der Box befinden sich zudem kleine, zugeklebte Tütchen, beschriftet mit Monatsnamen. Die einzige Bedingung, die an diese Box geknüpft ist, ist dass der Inhalt des jeweiligen Monats-Tütchens in irgendeiner Form in das entsprechende monatliche Projekt einfließen sollte.

Eben ganz nach dem Motto:  „Hey, was geht?“

Das war der Inhalt des Monats-Tütchens Juni:

hey was geht

 

Ein Stück Pergamentpapier, ein Goldreif, Basic Strass-Schmuck in Champagner und ein Stück Geschenkband in einer der fünf  InColor-Farben.

Und diese Projekte sind daraus entstanden. Ich zeige sie in der Reihenfolge, wie sie bei mir eingegangen sind:

Von Barbara K. :

hey was geht1

 

Von Sabine Will:

hey was geht 2

 

Von Sabine Sagon:

hey was geht 3

 

Und ich habe auch mitgemacht:

IMG_9460

 

Ich finde,es sind richtig, richtig tolle Ideen dabei herausgekommen.

Falls ihr jetzt Fragen, oder Interesse habt, bei Hey, was geht?“ einzusteigen, meldet euch gerne unter info@cum-gaudium.de bei mir.