Blog Hop Das zeige ich dir

In diesem Blog Hop sind wir eine Gruppe von Demonstratoren, die dir einmal im Monat ihre Projekte zeigen – mit Materialien, mit denen sie lange nicht mehr oder noch gar nicht gebastelt haben, oder auch mit einer neue Technik.

Ich zeige dir heute eine Halloweenkarte mit den Stanzformen Espen.

Du kommst wahrscheinlich gerade von der lieben Katja von Stempelpfau oder bist direkt hier eingestiegen. ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß mit unseren tollen Projekten.

Die Linkliste findest du, wie immer, am Ende des Beitrags.

Es ist September, und die dunklere Jahreszeit nähert sich mit großen Schritten. Am letzten Tag des Oktobers feiern viele das Fest  Halloween, welches für mich immer so ein bisschen mystisch, etwas dunkler und gruseliger daherkommen muss. Mit niedlichen Motiven kann ich mich persönlich nicht so anfreunden. (Liegt vielleicht an meiner LARP- Vergangenheit.) Ich mag die düstere Stimmung und dekoriere auch bei mir zu Hause mit vielen Kerzen, einem Totenschädel (genauer: einem Orkschädel – Überbleibsel aus der Rollenspielzeit 😉 .) und Spinnen. Einen ausgehöhlten  Kürbis gibt es natürlich, wie auch Süßigkeiten, ebenfalls jedes Jahr. 

Das ist meine Halloween-Karte:

Halloweenkarte Espen Vorderansicht

Halloweenkarte Espen

Auf eine Grundkarte in Anthrazitgrau habe ich ein Stück Farbkarton in Grundweiß geklebt, welches vorher mit Blendingpinseln eingefärbt wurde. Der Mond ist mit Hilfe unseres Abdeckmaskenpapiers entstanden. Für die Auflage habe ich schwarzen Farbkarton mit den Stanzformen „Espen“ ausgestanzt. Sehr gut funktionieren für eine Halloween-Karte aber auch die Stanzformen „Wäldchen“, was du dir in meinem August-Beitrag zu „Hey, was geht?“ ansehen kannst.

Die Fledermäuse und die Katze habe ich mit den Stanzformen „Schaurige Schatten“ ausgestanzt und mit dem „Wink of Stella“ Glitzer-Pinselstift aufgepeppt. Zusätzlich habe ich die Augen der Katze mit „Farbkarton“ in Kürbisgelb“ hinterlegt, das gibt noch einen tollen Effekt. Das „Buh“ stammt aus dem Stempelset „Landhauskranz“. Dazu noch ein paar „Klassische runde Akzente“ und auf die Innenseite einen Mond mit dem Stempelset „Watercolor Wash“  gestempelt und ein kleines Schloss und noch eine Fledermaus aufgeklebt, um das Thema der Vorderseite noch einmal aufzugreifen. Fertig ist eine schöne Karte zu Halloween.

Wie gefällt sie dir?

Innenansicht

Halloweenkarte Espen

Folgende Materialien habe ich benutzt:

Farbkarton in Schwarz, Grundweiß normal und Kürbisgelb

Abdeckmaskenpapier

Stempelkissen Memento Smoking-Schwarz

Stempelkissen in Kürbisgelb, Terrakotta, Orchideenlila und Safrangelb

Stempelset „Landhauskranz“

Stempelset „Watercolor Wash“

Stanzformen „Schaurige Schatten“

Stanzformen „Espen“

Klassische Runde Akzente in matter Optik

Wink of Stella Glitzer-Pinselstift

Das war es jetzt erst einmal von mir. Ich wünsche dir noch viel Spaß bei unserem Blog Hop und schicke dich weiter zur lieben Katja von Kleine Stempelmiez

Die Linkliste:

Anja LuftLüftchen

Katja MartinsStempelpfau

Petra WittigCum Gaudium (hier bist du gerade)

Katja EttigKleine Stempelmiez

Kerstin Stempelmessi

Manuela Raitzsch – Papierschaetzchen

Kerstin Kreuzer LovelyCrafts

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: